Whatsapp überwachen polizei


  • Whatsapp überwachen polizei?
  • htc handy überwachung?
  • iphone 7 datenvolumen überwachen.
  • WhatsApp: Sicherheitslücke ermöglichte gezielte Überwachung, Update nötig - SPIEGEL ONLINE.
  • Whatsapp überwachen polizei;

Warum hat man in den letzten Wochen und Monaten nichts über das Gesetzes-Vorhaben gehört? Tatsächlich soll diese massive Ausweitung der Überwachungsmöglichkeiten quasi durch die Hintertür eingeführt werden. Darin geht es unter anderem um den möglichen Führerschein-Entzug bei Nicht-Verkehrsstraftaten. Die Überwachungspläne wurden erst vor einigen Wochen in das Gesetz eingefügt und sollen heute mit beschlossen werden.

Das Bundesverfassungsgericht hat in den vergangenen Jahren gleich mehrere Überwachungs- und Sicherheitsgesetze gekippt, eben, weil diese viel zu weitreichend, und damit verfassungswidrig waren. Ob das auch für die neuen geplanten Gesetze gilt, bleibt abzuwarten.

Neuer Staatstrojaner Skygofree kann Whatsapp mitlesen

Dafür müsste jemand vor Gericht ziehen. Da wird es mit Sicherheit Leute geben, die nach Karlsruhe gehen und das dort zum Thema machen.


  • iphone 6s Plus icloud sperre hacken.
  • Der Staat als Spion – wie weit darf Überwachung gehen?.
  • Telefon abhören von polizei;
  • android apps gps ortung;
  • gps ortung iphone 8 Plus.
  • Darf polizei handy überwachen.
  • Mehr «Deutschland».

Menschen- und Bürgerrechte werden jährlich stärker eingeschränkt. Die Augsburger Allgemeine bietet Ihnen ein umfangreiches, aktuelles und informatives Digitalangebot.

Dieses finanziert sich durch Werbung und Digitalabonnements. Wir setzen daher Cookies und andere Tracking-Technologien ein.

Wie Polizei und Behörden unsere Smartphones überwachen können

Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Startseite Politik Polizei darf künftig am Smartphone und Computer mitlesen. Staatstrojaner Polizei darf künftig am Smartphone und Computer mitlesen. Der Bundestag hat den Weg für den "Staatstrojaner" freigemacht. Bild: Uli Deck dpa.

WhatsApp: Überwachen und stalken leicht gemacht

Themen Folgen. Die Diskussion ist geschlossen. Von Wolfgang B. Melden Permalink. Von Georg Kr. Und an anderer Stelle plädieren Sie für Notstandsgesetzgebung. MIr schon. Telefonate können sehr einfach abgehört, SMS ohne viel Aufwand abgefangen werden. Auch viele populäre Apps sind unsicher, etwa weil sie Chats unverschlüsselt speichern.

Mehr «Digital»

Diese können dann gehackt oder von Ermittlern über richterliche Anordnung angefordert werden. Glücklicherweise muss man sich im Jahr meistens nicht mehr mit E-Mail-Verschlüsselung beschäftigen oder sich obskure, schwer nutzbare Apps besorgen, um sicher zu kommunizieren.

Denn der beliebteste Messenger der Welt — Whatsapp — bietet durchaus Schutz. Der zu Facebook gehörende Messenger verschlüsselt Nachrichten und Anrufe. Fangen Hacker oder Geheimdienste diese Daten im Transport ab, sehen sie lediglich eine sinnfreie Aneinanderreihung von Ziffern und Buchstaben.

Dasselbe gilt künftig für Skype, das zu Microsoft gehört und ebenfalls Ende-zu-Ende verschlüsselt werden soll. Wichtig ist bei der Whatsapp-Nutzung jedenfalls, das Backup zu deaktivieren.


  1. Whatsapp überwachung polizei.
  2. WhatsApp-Überwachung: Regierung will Nutzer bespitzeln - COMPUTER BILD;
  3. Polizei weiß noch gar nicht, wie sie WhatsApp abhören soll.
  4. Diese Backups sind jedoch eine Hintertür für Überwachung. Dabei sollte man nicht vergessen, seinen Gesprächspartner ebenfalls um die Deaktivierung des Backups zu bitten, da die Gesprächsinhalte sonst über sein Backup abrufbar sind. Wer Whatsapp beherrscht, kann auch Signal bedienen.

    Diese werden wie bei Whatsapp so verschlüsselt, dass nur die jeweils beteiligten Nutzer darauf Zugriff haben — tatsächlich nutzen Whatsapp und Signal dasselbe Verschlüsselungsprotokoll. Signal bietet jedoch deutlich mehr Datenschutz-Feinheiten als Whatsapp: Die App erlaubt es, ein automatisches Löschintervall für Inhalte einzustellen. Das kann etwa fünf Sekunden oder eine Woche betragen. Sollte jemals das Smartphone des Nutzers durchsucht werden mittels Bundestrojaner oder Beschlagnahmung , sind immerhin alte Chatprotokolle damit verschwunden.

    So kann die Polizei WhatsApp Nachrichten mitlesen

    Denn sonst kann jeder, der ein Smartphone im Blick hat, die neusten erhaltenen Nachrichten sehen. Wer wirklich Gefahr läuft, überwacht zu werden, sollte sowohl bei Signal als auch bei Whatsapp die Sicherheitsnummer seiner Kontakte überprüfen. Dazu klickt man im Chat auf den Namen des Kontaktes, dann auf "Sicherheitsnummer überprüfen". Man bekommt nun eine Kette an Ziffern angezeigt.

    Der Gesprächspartner muss die exakt selbe Sicherheitsnummer haben. Ansonsten handelt es sich wohl um einen Hacker, der sich zwischen die beiden Gesprächspartner geschlichen hat.

admin