Sms lesen strafbar

Bleibt noch das Handy? Ist es moralisch zu vertreten, fremde Kurzmitteilungen zu lesen? Natürlich nicht! Aber mal ganz ehrlich: Was tun, wenn der Freund ein wenig zu häufig, scheinbar beiläufig, von der Ex berichtet? Was auch tun, wenn der Partner so verschlossen und introvertiert ist, dass augenscheinlich gar keine andere Möglichkeit besteht, als auf Privatermittlung zu gehen, um die Beziehung zu retten?

Vielleicht müsste frau gar nicht stöbern, wenn mann von vornherein etwas offener wäre und durch Kommunikation sämtliches Misstrauen im Keime erstickt werden könnte. Schnüffeln oder nicht schnüffeln — das ist hier wohl die zentrale Frage.

Strong Passwords Need Entropy (SPNE) 17.0

Bestätigt sich die Vermutung, ergeht es einem auch nicht besser, denn so ist man nicht nur hinter einen Vertrauensmissbrauch gekommen, sondern hat selbst einen begangen. Die fand eine ominöse Nummer im Jackett ihres Ehemannes und war von neugierigem Misstrauen ganz besessen. Nach unzähligen, erfolglosen Anrufen und einer in der Zwischenzeit völlig verzweifelten Oma stellte sich heraus, dass die gefundene Zahlenkombination keine Telefon- sondern eine Kontonummer war.

Der hat im zunehmenden Alter Schwierigkeiten mit seinem Zahlengedächtnis.

Frau liest die Mails ihres Mannes, entdeckt mehrere Affären – und wird verurteilt

Zugegeben, hier wurde nicht in Schriftstücken sondern in Jackentaschen gewühlt. Aber gibt es nicht auch Situationen, in denen eine Verletzung des Briefgeheimnisses zu entschuldigen wäre? Folgende könnte so eine sein: Meine Friseurin hat durch unerlaubtes Briefeöffnen bei einem Besuch ihrer Schwester deren Schulden aufgedeckt. Die hatte sich ihre neue Gitarre durch einen Kredit finanziert.

Sein Handy ausspionieren – Darf man heimlich die Nachrichten des Partners lesen?

Bedauerlicherweise war die Rückzahlung noch nicht ganz durchdacht. So flatterten nach und nach die Mahnungen ins Haus, die dort ungeöffnet gesammelt wurden. Die Schuldnerin frönte währenddessen ihren musikalischen Neigungen und verschloss die Augen vor der Wahrheit.

Nach einem handfesten Familienkrach sprangen erfreulicherweise die Eltern ein und regelten den finanziellen Engpass.

Darf ich das Handy meines Partners kontrollieren? • hukusyuu.com

Offensichtlich bewegen wir uns trotz gesetzlicher Reglementierung in einer undurchsichtigen Grauzone. Besonders häufig wohl in Beziehungen, wobei es eine andere Frage ist, wie lange die Beziehung dann noch hält. So weit, so schlecht. Was aber viele nicht glauben wollen: Wer einen Chat gegen den Willen des Geräteinhabers weiterleitet, kann sogar Ärger mit dem Staatsanwalt bekommen!

So manche r hat es schon getan, wenn auch hoffentlich mit schlechtem Gewissen: Sie oder er hat heimlich die Chats des Partners gelesen. Das kann man als Vertrauensbruch ansehen, strafbar ist es jedoch nicht.


  • Bis zu zwei Jahre Haft: Diese Strafen drohen, wenn Sie heimlich die Mails Ihres Partners lesen.
  • app gewicht kontrollieren.
  • iphone deaktiviert hacken?
  • mein handy kostenlos orten lassen.
  • Bezirksgericht Bremgarten verurteilt Frau, weil sie Mails ihres Mannes las - watson!

Wie der Partner damit umgeht, wenn er es bemerkt, müssen beide unter sich ausmachen. Kritisch wird es dagegen, wenn jemand Chatverläufe auf ein eigenes oder fremdes Handy weiterleitet, beispielsweise um sie dem anderen auch dann noch vorhalten zu können, wenn derjenige sie schon längst gelöscht hat. Das passiert nicht nur in Partnerschaften, sondern kommt sogar im Arbeitsverhältnis vor, wie ein Fall des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht zeigt.


  • Straftaten per SMS - Beweisprobleme Strafrecht hukusyuu.com.
  • Handy abhören rechtslage!
  • whatsapp sniffer download gratis.
  • Fremde SMS lesen strafbar?;
  • sony handycam software windows 64 bit.
  • Strong Passwords Need Entropy (SPNE) 17.0.

Ein Arbeitnehmer schied aus einem Unternehmen aus. Das Ganze geschah scheinbar recht einvernehmlich, denn zum Abschiedsessen lud er auch seinen Arbeitgeber ein. Nur so lässt sich das erklären, was der Arbeitgeber während des Abschiedsessens tat:. Als der Mitarbeiter das später feststellte, war er extrem verärgert. Irgendwie gelang es dem Arbeitgeber, den früheren Mitarbeiter dazu zu bewegen, den Strafantrag zurückzunehmen.

Das ist jederzeit möglich und kann aus beliebigen Motiven erfolgen etwa auch deswegen, weil eine Geldzahlung als Entschädigung vereinbart wird.

admin